Nach oben
 

Mediation

Meist machen uns nicht die Schwierigkeiten des Lebens unglücklich, sondern die Art und Weise, wie wir damit umgehen.

Katrin Upmeier Katrin Upmeier Katrin Upmeier
Katrin Upmeier
 

Über Mich

Ich bin Bankkauffrau, Rechtsanwältin und Mediatorin und war viele Jahre lang Leiterin der Schlichtungsstelle für Streitigkeiten zwischen Banken und ihren Kunden beim Bundesverband deutscher Banken in Berlin. Aufbauend auf diese Erfahrungen habe ich die Ausbildung zur Mediatorin nach den Ausbildungsrichtlinien des Bundesverbands Mediation abgeschlossen. Seit 2011 biete ich neben Rechtsberatung auch Mediation in Osnabrück an.

„Es ist weniger schwierig, Probleme zu lösen, als mit ihnen zu leben." Pierre Teilhard de Chardin

 

Lebenslauf

 

Bitte wählen Sie eine Jahreszahl aus.

Schulbildung

Gymnasium

Wuppertal

Berufsausbildung

Deutsche Bank AG

Wuppertal

Studium

Rechtswissenschaften

Universität Bielefeld

Rechtsreferendariat

Landgericht

Bielefeld

Berufserfahrung

Bundesverband deutscher Banken e.V.

Berlin

Mediationsausbildung

Peter Knapp GmbH

Berlin

Rechtsanwältin/Mediatorin

In eigener Kanzlei

Osnabrück

 

Mediation

„Streitende sollten wissen, dass nie einer ganz recht hat und der andere ganz unrecht.“ Kurt Tucholsky


Warum Mediation?

Mediation richtet sich an Personen, die an der eigenen Lösung ihres Konflikts interessiert sind und nicht Gerichte entscheiden lassen wollen. Sie wollen ihrem Konfliktpartner weiterhin mit Wertschätzung und Fairness begegnen oder sind auch in der Zukunft aufeinander angewiesen, da sie in einer langfristigen Beziehung zueinander stehen. Zum Beispiel in bestehenden Arbeitsverhältnissen oder unter Kollegen, bei Trennung oder Scheidung, bei Streitigkeiten innerhalb der Familie, Erbschaftsangelegenheiten und unter Nachbarn. 

Was ist Mediation?

Mediation ist ein strukturiertes freiwilliges Verfahren zur konstruktiven Beilegung eines Konfliktes. Die Konfliktparteien wollen durch Unterstützung einer neutralen, speziell ausgebildeten Person (dem Mediator) zu einer gemeinsamen Vereinbarung gelangen, die ihren Bedürfnissen und Interessen entspricht. Der Mediator trifft dabei keine eigenen Entscheidungen bezüglich des Konflikts, sondern steuert mit Hilfe geeigneter Methodik das Verfahren und die Kommunikation der Parteien untereinander.

Phasen der Mediation

Der Verlauf einer Mediation ist in aufeinander aufbauende Phasen unterteilt.

Phase I

Die Aufgabe des Mediators ist es in dieser Phase, den Konfliktparteien das Verfahren und seine Vorteile vorzustellen, die eigene Rolle zu erläutern und sich das Einverständnis zu den für die Mediation verbindlichen Umgangsformen einzuholen.

Phase II

In dieser Phase erhalten die Konfliktparteien die Möglichkeit, ihre jeweilige Sichtweise des Konfliktes zu schildern. Die Aufgabe des Mediators besteht darin, diese Schilderungen zu sammeln und zu einer Themenliste zu bündeln.

Phase III

Diese Phase dient der Erarbeitung der hinter dem Konflikt liegenden Bedürfnisse, Interessen und Ziele der Beteiligten. Der Mediator hat dabei die Aufgabe, die Beteiligten durch spezielle Fragetechniken darin zu unterstützen, die Hintergründe ihres Konfliktes kennen und verstehen zu lernen. Dabei lernen die Parteien, die Interessen und Bedürfnisse der jeweils anderen ebenfalls als legitim anzuerkennen.

Phase IV

In dieser Phase werden die Lösungsideen der Parteien gesammelt und nach einer konsensualen Lösung gesucht. Die Aufgabe des Mediators ist es, die Beteiligten in der Lösungsfindung zu unterstützen und die Optionen mit dem Ziel einer alltagstauglichen, möglichst konkreten Vereinbarung herauszuarbeiten.

Phase V

Den Abschluss des Verfahrens bildet die Erstellung einer schriftlichen Vereinbarung, die auch vor Gericht Bestand hat. Die Vereinbarung wird im Alltag auf ihre Tauglichkeit überprüft. Gegebenenfalls werden Veränderungen besprochen und vorgenommen.

Mediation


 

Vorteile der Mediation

  • Selbstbestimmung und Freiwilligkeit
    Die Konfliktparteien bestimmen den Mediator, den Inhalt und das Ergebnis der Mediation selbst. Die Parteien nehmen freiwillig an der Mediation teil und können sie jederzeit abbrechen.

  • Zukunftsorientierung
    Durch die gemeinsame Erarbeitung von Lösungen unter Berücksichtigung aller Standpunkte, Interessen und Ziele werden wirtschaftlich sinnvolle und nachhaltige Ergebnisse erzielt, die für alle Parteien gewinnbringend sind.

  • Einigungserfolg
    Ein Mediationsverfahren ist grundsätzlich erheblich kürzer als ein Gerichtsverfahren. Die Chancen, dass sich die Parteien einigen, sind sehr hoch, da beide von der vereinbarten Lösung profitieren.

  • Vertraulichkeit
    Im Gegensatz zum Gerichtsverfahren ist die Mediation nicht öffentlich. Inhalte und Ergebnisse der Mediation bleiben bei den Betroffenen. Der Mediator unterliegt der Verschwiegenheitspflicht.

  • Kostenersparnis
    Die Dauer eines Mediationsverfahrens ist abschätzbar und beschränkt sich in den meisten Fällen auf bis zu drei Sitzungen. Da nach Stundensätzen abgerechnet wird, sind die Kosten somit kalkulierbar.

    Viele Rechtsschutzversicherer übernehmen inzwischen auch die Kosten einer Mediation für Privatkunden.




 
#
Leistungen

„Wer a sagt, der muss nicht b sagen. Er kann auch erkennen, dass a falsch war.“ Bertolt Brecht

Leistungen

Mediation:

In fast jedem Konflikt liegt eine Lösung verborgen, die für die Beteiligten Genugtuung verspricht. Wenn Sie also in einem beruflichen oder privaten Konflikt stecken und einen neutralen Vermittler brauchen, dann wenden Sie sich an mich.

Profitieren Sie von meinen juristischen Kenntnissen sowie meiner langjährigen beruflichen Erfahrung auf dem Gebiet der außergerichtlichen Streitschlichtung. Verlassen Sie sich auf meine Fähigkeit, Sie in der Erarbeitung Ihrer Lösungen zu unterstützen und Ihre Ziele klar zu formulieren, damit Folgekonflikte vermieden werden.

Rechtsberatung:

Oder benötigen Sie Antworten auf Ihre Rechtsfragen? Ich biete Ihnen neben einer rechtlichen Beratung auch die außergerichtliche und gerichtliche Vertretung Ihrer Interessen.

Erkundigen Sie sich unverbindlich über das Kontaktformular, telefonisch oder per E-Mail, welche Leistung für Sie in Frage kommt.



 

Aktuelles

26.07.2012: Mediationsgesetz

Grundsätzlich nimmt die Mediation im familiären Umfeld (Trennung, Scheidung, Erbauseinandersetzungen) sowie im beruflichen Alltag (innerbetrieblich sowie zwischenbetrieblich) einen immer größeren Stellenwert ein. Sie ist bereits in unterschiedlichen gesetzlichen Regelungen vorgesehen. Das Mediationsverfahren wird inzwischen durch das Gesetz zur Förderung der Mediation und anderer Verfahren der außergerichtlichen Konfliktbeilegung (MediationsG), in Kraft getreten am 26.07.2012, in einen rechtlichen Rahmen gebracht. Die Regelungen in diesem Gesetz tragen wesentlich zur Förderung der Mediation bei. Zum Beispiel durch die Sicherung der Vertraulichkeit, die Vollstreckbarkeit von Vereinbarungen und die Hemmung der Verjährung von rechtlichen Ansprüchen. Das Gesetz wird voraussichtlich auch den Zivilprozess erheblich verändern. Seit Inkrafttreten soll nämlich in jeder Klageschrift stehen, ob der Klage der Versuch einer Mediation oder ein anderes Verfahren der außergerichtlichen Konfliktbeilegung vorausgegangen ist, sowie eine Äußerung dazu, ob einem solchen Verfahren Gründe entgegenstehen (§ 253 Abs. 3 Nr. 1 ZPO).

 


21.08.2016: Verordnung über die Aus- und Fortbildung von zertifizierten Mediatoren (ZMediatAusbV)

Am 21. August 2016 trat die Verordnung über die Aus- und Fortbildung von zertifizierten Mediatoren (ZMediatAusbV) in Kraft.

Diese Verordnung regelt:

1. Die Ausbildung zum zertifizierten Mediator

2. Die Fortbildung des zertifizierten Mediators sowie

3. Anforderungen an die Einrichtungen zur Aus- und Fortbildung.

 


 

Kontakt

Katrin Upmeier
Katrin Upmeier

Katrin Upmeier

Beethovenstraße 10

49076 Osnabrück

TELEFON
+49 (0)541-40 75 78 02
FAX: +49 (0)541-40 75 78 03
E-MAIL


 
Impressum
x

Angaben gemäß § 5 TMG:

Katrin Upmeier
Beethovenstraße 10
49076 Osnabrück

Telefon: +49 (0)541 40 75 78 02
Fax: +49 (0)541 40 75 78 03

E-Mail: info@katrin-upmeier.com
Internet: www.katrin-upmeier.com

Vertreten durch:
Katrin Upmeier

Redaktion
Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV:

Rechtsanwältin Katrin Upmeier
Zugelassen am Landgericht Osnabrück
Mitglied in der Rechtsanwaltskammer Oldenburg

Berufshaftpflichtversicherung: ERGO Versicherung AG, Düsseldorf

Mitglied im Bundesverband MEDIATION e.V.

Design, Programmierung und Umsetzung:
medienweite GmbH & Co. KG - Werbeagentur aus Osnabrück

katrin-upmeier.de ist gelistet im folgenden Branchenverzeichnis:
debidex.de – Deutscher Branchenindex

Quelle: Impressumgenerator von eRecht24

 

Haftungsausschuss:

Haftung für Inhalte
Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links
Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht
Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Diverses:
Das Redaktionssystem der Webseite basiert auf Redaxo.

Datenschutz
x

1. Name und Kontaktdaten der für die Verarbeitung Verantwortlichen

Diese Datenschutz-Information gilt für die Datenverarbeitung durch Rechtsanwältin Katrin Upmeier, Beethovenstraße 10, 49076 Osnabrück, Email: info@katrin-upmeier.de Telefon: +49 (0)541 – 40757802 Fax: +49 (0)541 – 40757803

2. Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck ihrer Verwendung

Beim Aufrufen meiner Website www.katrin-upmeier.de werden durch den auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommenden Browser automatisch Informationen an den Server meiner Website gesendet. Diese Informationen werden temporär in einem sog. Logfile gespeichert. Folgende Informationen werden dabei ohne Ihr Zutun erfasst und bis zur automatisierten Löschung gespeichert:

-IP-Adresse des anfragenden Rechners,

-Datum und Uhrzeit des Zugriffs,

-Name und URL der abgerufenen Datei,

-Website, von der aus der Zugriff erfolgt (Referrer-URL),

-verwendeter Browser und ggf. das Betriebssystem Ihres Rechners sowie der Name Ihres Access-Providers.

Die genannten Daten werden zu folgenden Zwecken verarbeitet:

-Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Website,

-Gewährleistung einer komfortablen Nutzung der Website,

-Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie

-zu weiteren administrativen Zwecken.

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Mein berechtigtes Interesse folgt aus oben aufgelisteten Zwecken zur Datenerhebung. In keinem Fall verwende ich die erhobenen Daten zu dem Zweck, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen.

Die Nutzung meiner Webseite ist ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Ich weise jedoch darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

3. Weitergabe von Daten

Soweit personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder E-Mail-Adressen) von mir erhoben werden, erfolgt dies auf freiwilliger Basis. Ich behandele Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Ich gebe Ihre persönlichen Daten nur an Dritte weiter, wenn:

-Sie Ihre nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben,

-die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben,

-für den Fall, dass für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht, sowie

-dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist.

4. Betroffenenrechte

Sie haben das Recht:

-gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von mir verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungs-zwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei mir erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;

-gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervoll-ständigung Ihrer bei mir gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;

-gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei mir gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;

-gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und ich die Daten nicht mehr benötige, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;

-gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen;

-gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit mir gegenüber zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass ich die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen darf und

-gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder meines Kanzleisitzes wenden.

-Sie haben jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung sowie ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden.

5. Widerspruchsrecht

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von mir umgesetzt wird.

Möchten Sie von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an mich.

6. Datensicherheit

Ich bediene mich geeigneter technischer und organisatorischer Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen. Diese Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

7. Aktualität dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand Mai 2018.